· 

Möhrenantipasto mit Salbei und Burrata

 

Und dazu ein selbst gemachtes Basilikumöl?

 

 

Sie sehen so hübsch aus, diese Frühlingsmöhrenbunde.

Und seit Ostern gibt es bei "meinem" Käsestand in der Marheinekmarkthalle auch wieder

den guten Burrata.

Da drängt sich diese Vorspeise förmlich auf!

Noch Salbei, Kapern...

 

Doch jetzt eins nach dem anderen...

Möhrenantipasto mit Salbei, Kapern und Burrata

 

(Auf dem Foto fehlt der Burrata = vegane Version)

 

Möhrenantipasto mit Salbei und Kapern

 

Zutaten (Vorspeise 2 - 3 Portionen)

 

1 Bund Möhren (hier: 10 an der Zahl)

1/2 Bund Salbei (ca. 8 - 9 große Blätter)

4 Frühlingszwiebeln

1/4 rote Chilischote oder Paprika, gebrochen, scharf

1,5 - 2 Tl Zucker

2Tl Kapern

2 El guter Weißweinessig (evtl. mehr zum Abschmecken)

1 Burrata

Olivenöl

1 Bund glatte Petersilie

Salz

schwarzer Pfeffer (Mühle)

Fleur de Sel

Basilikumöl (muss ca. 10 - 14 Tage früher vorbereitet werden, siehe unten), oder einfach gutes Olivenöl mit ein paar Streifen Basilikum

 

Zubereitung

 

Die Möhren waschen und schräg in große Sücke schneiden (Bild unten).

Die Salbeiblätter in Streifen und die gereinigten Frühlingszwiebeln und 1/4 der Chilischote in Ringe schneiden.

Die Petersilie grob hacken.

 

In einer mit Olivenöl gut bedeckten Pfanne die Möhrenstücke anbraten.

1,5 - 2 Tl Zucker zufügen und karamellisieren lassen.

Salbei und Chili zugeben und mitbraten.

Dann Frühlingszwiebeln ebenfalls mitbraten. Alles bei recht hoher Temperatur.

Salzen, pfeffern, den Essig zufügen und einkochen lassen.

Kapern dazu.

Kurz vor Ende der Garzeit die glatte Petersilie unterheben.

Nochmals abschmecken mit Fleur de Sel, Pfeffer, evtl Essig, Zucker und noch ein wenig Öl??

Das Ganze dauert nicht länger als 10 Minuten.

Die Möhren sollen unbedingt noch Biss haben und knackig sein!!

Die Vorspeise durchziehen lassen und - ja- erneut abschmecken.

 

Bis hierher habt ihr ein sehr leckeres veganes Gericht, das lauwarm oder kalt serviert werden kann.

 

 

Möhrenantipasto mit Salbei und Kapern

 

Es lässt sich allerdings mit Burrata und Basilikumöl noch toppen!!

 

Einen Burrata auf die Möhren setzen.

Mit zwei Gabeln etwas öffnen und mit Basilikumöl (Rezept unten) oder gutem Olivenöl mit Basilikumstreifen begießen.

Noch Fleur de Sel und gemahlener Pfeffer....

 

Möhrenantipasto mit Salbei, Kapern und Burrata

 

Dazu ein Baguette! Auch ein Weißwein ist nicht verkehrt!

 

Eine schöne Vorspeise für Gäste.

Ein leichtes Abendessen für laue Sommerabende.

 

WOHL BEKOMM'S!!

 

 

_______________________________________

Und für die Ambitionierten unter euch folgt noch das Rezept für Basilikumöl (Chichi)

 

Gut für Antipasti, Caprese, feine Süppchen...

 

Basilikumöl

 

 

1 gr. Bund Basilikum (nur die Blätter)

100 ml Olivenöl

 

Die beiden Zutaten mit dem Pürierstab mixen, in ein sauberes Glasgefäß geben, zuschrauben und für ca. 10 - 14 Tage in den Kühlschrank stellen.

Zwischendurch mal schütteln.

Kurz vor dem Umgießen ruhen lassen, damit sich das Basilikum absetzen kann.

 

 

Basilikumöl - selbst gemacht!

Durch ein mit Küchenpapier ausgelegtes Sieb filtern - (die abgesetzten Blätter sollen möglichst nicht ins Sieb, sonst kann das Öl nicht durchlaufen) - und gekühlt in einer kleinen Glasflasche aufbewahren. Voilà!

 

Basilikumöl - selbst gemacht!

 

Hält sich gekühlt einige Zeit. ( Mancher spricht von 6 Monaten...)

Aber wie lang wirklich???? Ich weiß es nicht.

Deshalb bereite ich öfter mal kleine Mengen zu. Besser ist das!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0