· 

Gurken-Radieschen-Carpaccio mit Kabeljau

Es lebe die japanisch-dänische Freundschaft.

 

Momentan habe ich Ferien - juchhu -  und somit Zeit, etwas mehr zu experimentieren.

Herausgekommen ist dieses Carpaccio!

 

Japan steuert Sojasauce, Sesamöl und Wasabi-Paste bei.

Von den Dänen kommen Sahne und die gerösteten Pumpernickelstreusel.

 (Kennst Du das Dessert "Bondepige med slör"? In Norddeutschland auch als "verschleiertes Bauernmädchen" bekannt. Das wird mit Pumpernickelstreuseln gemacht und solltest Du unbedingt mal probieren :)

In beiden Ländern werden Fisch, Gurken und Radieschen geliebt.

 

Und hier ist das Ergebnis

 

 

 

Zutaten

 

250 g Kabeljaufilet

250 g Salatgurke

4 große Radieschen mit Bl.

2 Scheiben Pumpernickel

3 Frühlingszwiebeln

2 Stängel Thai-Basilikum

150 g Crème Frâiche

 4 El Sahne

15 g Wasabi-Paste

 

Außerdem: etwas Mehl, Sonnenblumenöl, geröstetes Sesamöl, helle Sojasauce

Salz, schwarzen Pfeffer (Mühle), Spritzer Zitronensaft

 

 

Zubereitung

Mit diesem Schritt bitte beginnen:

Gewaschene kleine Schlangengurke quer halbieren und längs in sehr dünne Scheiben schneiden.  (Die erste und letzte Scheibe mit viel Schale nicht verwenden.) Insgesamt werden jetzt ca. 250 g Gurkenscheiben in einem tiefen Teller gesalzen und leicht vermischt. Mindestens 1/2 Stunde stehen lassen.

Das Gurkenwasser aufheben!!! Es wird für die Sauce gebraucht.

 

In der Zwischenzeit:

Aus 15 g Wasabipaste mit 80 g Crème Fraîche und etwas Salz einen Dip herstellen.

 

Mit den Fingern die Pumpernickelscheiben grob zerbröseln.

Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.

In einer Pfanne mit etwas Sonnenblumenöl die Pumpernickelbrösel 10 Minuten bei mittlerer Temperatur rösten, salzen und etwas pfeffern.  In den letzten zwei Minuten die Frühlingswiebeln zugeben und mitrösten.

 

4 Radieschen in Scheiben schneiden.

 

Auf 4 kleinen Tellern die abgetropften Gurkenscheiben anrichten und mit Radieschenscheiben belegen.

 

2 größere Radieschenblätter und 8 Basilikumblätter mit dem Gurkenwasser,

70 g Crème Fraîche, 4 El Sahne, je 1 Tl Sojasauce und Sesamöl, einem Spritzer Zitronensaft aufmixen (Stabmixer), salzen, pfeffern.

 

3/4 der Sauce mit einem Löffel über die Gurken- Radieschenscheiben geben.

 

Nun das mehlierte Fischfilet salzen und pfeffern und in einer heißen Pfanne in Sonnenblumenöl auf jeder Seite 3 Minuten braten.

In mundgerechte Stücke zerteilen und auf die  4 Teller geben.

 

Die restliche Sauce darüberträufeln.

Die Pumpernickelstreusel mit Frühlingszwiebeln verteilen, etwas Wasabi-Dip als Tupfer an den Rand geben. Als Deko noch ein paar Thai-Basilikumblätter. Fertig.

 

 

 

Stell noch Sojasauce und Sesamöl auf den Tisch.

So kann nach Belieben jeder etwas davon mit einem kleinen Löffel auf seinen Teller geben und sich mit Wasabi-Dip vom Rand die perfekte Gabel zusammenstellen.

 

 

 

 

 

 

Eine feine und leichte Vorspeise.

Herr P.  - ein Nordlicht - meinte: "nicht schlecht". Oho, nicht schlecht hat er gesagt!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0